Blitze

Blitze

Mit zunehmender Tiefe gehen die warmen Farben wie Rot / Orange / Gelb verloren und die Fotos wirken zunehmender grün- oder bläulich. Um dies zu verhindern ist ein UW-Blitz die beste Wahl. UW-Blitze z.B. von Ikelite, Inon oder Sea&Sea bringen wieder mehr Kontraste, Konturen und Farbe ins Bild. Besonders Blitze mit einem zuschaltbaren Pilotlicht sind zu empfehlen, da die Kamera deutlich schneller fokussieren und das Pilotlicht die korrekte Ausrichtung des Blitzes steuern kann. Slavenblitze erlauben z.B. eine kreative Lichtgestaltung da sie keine Kabelverbindung zum Gehäuse benötigen. Die Ansteuerung erfolgt über den internen Blitz der Kamera ( nur bei Klarsichtgehäusen ) oder über einen 2. Blitz externen Blitz am Gehäuse. Dieser ist entweder über ein elektrisches Blitzkabel mit der Kamera verbunden oder Sie verwenden einen Slavenblitz, der mittels eines optischen Kabels vom internen Blitz der Kamera angesteuert wird.

Was spricht gegen die Tauchlampe als Blitzersatz?

Theoretisch sind Videolampen eine Alternative zu Blitzen – nur keine Videoleuchte erreicht die Leistung die ein Blitz innerhalb weniger Millisekunden abfeuert.  Außerdem stört in vielen Fällen das Dauerlicht scheue Meeresbewohner. Blitze hingegen "Frieren" das Foto durch die extrem kurze Blitzzeit ein.

UW-VideoLampen

Die Leistung der Videolampen steigert sich von Monat zu Monat - Zusatzfunktionen wie Rotlicht / Mischlicht oder UV-Licht vergrößern den Einsatz- und Gestaltungsbereich. Tauchlampen eignen sich weniger für Videoaufnahmen da sie nur einen Teil des im Spektrum sichtbaren Lichts erzeugen, welches zu Farbverfälschungen führen kann. Außerdem haben Tauchlampen einen zu kleinen Ausleuchtwinkel. Moderne Videoleuchten haben einen Ausleuchtwinkel von 110/120° und leuchten das Motiv komplett aus. Zuschaltbares Rotlicht erlaubt das Suchen von Meeresbewohnern ohne sie zu stören. UV-Licht erlaubt faszinierende Effekte bei der Fluoro-Fotografie.

Achten Sie auf einen nicht zu hohen Kelvin Wert - er sollte im Bereich um 5.600K liegen.  Zu hohe Kelvin-Werte erzeugen kalt wirkende Fotos. Ein hoher CRI Wert zeigt an, dass Aufnahmen ohne eine zusätzliche Farbbearbeitung produziert werden.

Ein TLCI Wert zwischen 85-100 bedeutet: Die Farbdarstellungsfehler sind gering; es ist keine Korrektur der Farbwerte erforderlich. Unsere Scubalamp Videoleuchten der Serie V4K / V6K haben ein hervorragenden CRI-Wert von 96! Überzeugen Sie sich selbst!